Patrick Pulsinger

Samstag, 23:00 – 00:30 | Schwarzer Raum

Patrick Pulsinger ist DJ, Produzent, Labelbetreiber (Cheap Records) und Host bei FM4 La Boum de Luxe. Seine ersten Solo-Veröffentlichungen Anfang und Mitte der 1990er Jahre entstanden aus der auf Computer und Analog-Synthesizer basierenden Grundidee des Techno. Im Jahr 1993 mitbegründete Pulsinger das Label Cheap Records als Experimentierfeld für eigene Produktionen und gleichgesinnte Künstler*innen. In jüngerer Zeit ist er unter anderem als Produzent, Toningenieur und Remixer in seinem eigenen Aufnahmestudio in Wien tätig. Er hat neben vielen anderen etwa mit Elektro Guzzi, Wolfram, Hercules and Love Affair, dJ Hell, david Holmes, dem Anti-Pop Consortium, Grace Jones und den Pet Shop Boys zusammengearbeitet. Aus seiner intensiven Beschäftigung mit analogen Aufnahmetechniken, Improvisationen und dem Austausch musikalischer Ideen entstanden Kooperationen mit Musikern wie Franz Hautzinger, Christian Fennesz, Wolfgang Mitterer, Werner dafeldecker, Hans Joachim Rödelius und Boris Hauf.

BHNHF (DJ)

Samstag, 02:00 – 03:00 | Schwarzer Raum

BHNHF ist seit einigen Jahren in Wien als Musiker und BeatProducer tätig. Ursprünglich am Instrument als Live- und Studiogitarrist, entwickelte sich zunehmend die Affinität zu elektronischer Musik. Mit einem mitgebrachten Mashup aus eigenen Kompositionen und augesuchten Tunes treffen wir ihn im Schwarzen Raum. Kick, Clap und Hihats im Wagon, Zug fährt ab.

KIDS N CATS

Samstag, 21:00 – 22:00 | Hofbühne

KIDS N CATS sind ein elektronisches Pop-Quartett aus Wien. Sie sind laut, wild, bunt und chaotisch, getrieben von Neugier und offen für unterschiedliche musikalische Genres, die sie in ein großes harmonisches Ganzes fusionieren. Ihre Musik kombiniert elektronisch pulsierende Beats mit modernen Pop-Delikatessen.

KIDS N CATS sind so ziemlich aus dem Nichts aufgetaucht und haben mit ihrer ersten Single „Tip Tip“ gleich mal den FM4 Soundpark Act des Monats-Titel abgeholt. Das Debut-Album „KAOS“ ist ein lautes, wildes, buntes Durcheinander, das sich vielen unterschiedlichen Musikrichtungen neugierig öffnet und trotzdem den roten Faden nicht verliert. Ihr aktuelles Album heißt “11 Tracks” und wurde im Rahmen ihrer letzten World-Tour geschrieben.

Der traurige Gärtner

Freitag, 01:00 – 01:45 | Schwarzer Raum

Geboren im Alter von 101 Jahren, entstanden aus einer Orgie der Sterne und von da an rückwärts alternd segnet der traurige Gärtner unseren Planeten seither mit seiner Anwesenheit. Seine Audioköstlichkeiten auftischend stillt er unseren Ohrenhunger mit einem Grinsen im Herzen und einer Erregung in der Seele. In Acid getauchte Beats und dadaistische Lyrics warten im Gepäck von „Der traurige Gärtner“, der alle anwesenden Gehirne mit Hits wie „Ananas“ und „Buben oder Mädchen“ in eine Trance audiomassieren wird. Hört und seht selbst:

​Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf diseen LIVE ACT!

I.NEZ vom Berliner Staub-Kollektiv

Freitag, 22:00 – 23:20 | Schwarzer Raum

STAUB – pur, mystisch, überwältigend: techno.

Einmal im Monat finden die STAUB-Partys im Berliner Club about://blank statt. Eine Party bei der das Line-up verhüllt ist, Namen unter Staub begraben sind und Techno als Erzähler musikalischer Hörerlebnisse in allen Facetten und Formen auf sich gestellt ist. I.NEZ, eine der Veranstalter*innen, legt am Freitag im Schwarzen Raum auf!

Inou Ki Endo

Freitag, 23:20 – 01:00 – Schwarzer Raum

Shilla Strelka hostet unter dem Namen Struma+Iodine Konzerte in Wien, kuratiert das Unsafe+Sounds Festival und schreibt Texte zu Musik, Film und Kultur. Als Inou Ki Endo betreibt sie Vergangenheitsaufarbeitung und Gegenwartsbewältigung und filtert dabei kommunale Klänge und Rhythmen aus Techno, Industrial, Ambient und Noise.